NUtTLrbQ.jpeg

MEDIEN/PRESSE

stern2.jpeg

Pressetext für die neue Konzertreihe «Serenaden um halb8»

In Aarau Rohr präsentiert die Flötistin Barbara-Gabriella Bossert eine kleine, aber feine Konzertreihe mit grossartigen Künstlerinnen und Künstlern aus ihrem Umfeld. Die Idee dazu kam ihr nach eineinhalb Jahren des Bangens wegen Corona. Nun hat sie ihr Glück und ihre Zukunft selbst in die Hand genommen und wagt etwas Neues.

 

Barbara-Gabriella Bossert sagt zu ihrem Engagement: « Alle auftretenden Musikerinnen und Musiker sind freischaffend und litten deshalb doppelt unter dem Auftrittsverbot. Wir durften unsere Leidenschaft – das Musizieren vor Publikum – nicht ausleben und verdienten nichts oder fast nichts. Zudem möchten wir den Musikenthusiasten wieder ein paar Momente der Freude und Kontemplation bieten.»

 

Serenaden um halb8

Die Konzerte finden vorläufig von Juli 2021 bis Januar 2022 jeden ersten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr in der reformierten Kirche in Aarau Rohr statt. Sie dauern jeweils vierzig Minuten. Eine zweite Serie der Serenaden im Jahr 2022 ist bereits in Planung.

 

Die auftretenden Künstlerinnen und Künstler sind schweizweit und international bekannte Persönlichkeiten wie der Klarinettist Dimitri Ashkenazy, die Pianistin Yvonne Lang und die Mezzosopranistin Sonja Leutwyler und das Ensemble tacchi alti. Aber auch regional aktive Musikerinnen und Musiker wie die Pianistin Rahel Sohn-Achermann, die Flötistin Ilona Kocsis und der Perkussionist Luca Borioli kommen zum Zug.

 

Das Programm

Von Tango und Walzer, barocken Arabesquen und impressionistischen Klangmalereien über virtuose Meisterstücke und ironische perkussionistische Kunststücke ist alles vertreten, was das Herz eines jeden Fans der klassischen Musik höherschlagen lässt.

 

Weitere Informationen halb8@outlook.com